Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung ist eine Willenserklärung, mit der ein Patient eine medizinische Behandlung ablehnt und die dann wirksam werden soll, wenn er zum Zeitpunkt der Behandlung nicht einsichts-, urteils- oder äußerungsfähig ist. Sie kann nur durch die Person selbst, nicht durch Vertreter errichtet werden. Zum Zeitpunkt der Errichtung muss die Person einsichts- und urteilsfähig sein.

Ansprechpartner: Patientenanwaltschaft, Notare, Rechtsanwälte

Anforderung des Formulars bei Hospiz Österreich: www.hospiz.at oder unter +45 1/803 9868

Quelle: http://www.alzheimer-selbsthilfe.at/leben-mit-demenz/rechtliches-finanzielle-fragen