Über die Initiative

Das Netzwerk „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ wurde im Jänner 2017 von der Caritas der Erzdiözese Wien initiiert und wird von der Stadtgemeinde Klosterneuburg, allen professionellen Pflegeanbietern, interessierten Vereinen und DienstleisterInnen sowie Betroffenen und pflegenden Angehörigen getragen.


Ziel ist es die Lebensräume in Klosterneuburg so gestalten, dass Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ein gutes Leben in Klosterneuburg führen können. Das bedeutet so wie Mag. Stefan Schmuckenschlager treffend formuliert: In unserem schönen Klosterneuburg soll es selbstverständlich werden, dass Menschen mit Demenz sich sicher genug fühlen, um am öffentlichen Leben teilzunehmen.

 

75 MitdenkerInnen von 25 Organisationen sowie Betroffene und pflegende Angehörige sind bereits Teil des Netzwerks! Kommen auch Sie dazu!

Stefan Schmuckenschlager, Bürgermeister von Klosterneuburg

Was sagt der Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager zum Netzwerk „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“?

Die Stadtgemeinde Klosterneuburg soll für alle Mitbürger ein guter Platz zum Leben sein. Deshalb begrüße ich die Initiative „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ sehr. Demenz kann jeden treffen, viele Familien haben selbst Angehörige oder Nachbarn, die an Demenz erkrankt sind. Österreichweit sind ca.130.000 Menschen betroffen, in Niederösterreich ist von 22.000 betroffenen Menschen auszugehen, die Zahl wird sich laut Expertenschätzungen in den nächsten Jahren beinahe verdoppeln.

Als Bürgermeister ist es eine große Freude, zu sehen, dass sich alle professionellen stationären und mobilen Pflegeanbieter, Dienstleister, Vereine, Freiwillige und pflegende Angehörige mit dem Netzwerk „Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg“ zusammengetan haben. Das erklärte Ziel: Ein gutes Leben für Betroffene und pflegende Angehörige und ihre Familien. In unserem schönen Klosterneuburg soll es selbstverständlich werden, dass Menschen mit Demenz sich sicher genug fühlen, um am öffentlichen Leben teilzunehmen.

Dazu ist es notwendig, dass wir ihre Situation und ihre Bedürfnisse besser verstehen und ihnen gut begegnen können.

 

 

Download Logo "Gut Leben mit Demenz"